Motiv


Motiv
   (lat. = das Bewegende) heißt jenerWert, der einen frei Handelnden zu einer Tat bewegt, ohne ihn darum zu nötigen. In der philosophischen Diskussion war strittig, ob dieser Wert primär vom Intellekt erkannt wird u. den Willen indirekt beeinflußt oder umgekehrt. Ebenso wurde über die Ansicht gestritten, die Motive seien in erster Linie von Affekten u. Gefühlen bestimmt. Die bewußten Motive, mit denen sich Philosophie u. Psychologie bis ins 20. Jh. ausschließlich beschäftigten, wurden durch unbewußte Antriebe ergänzt. Die neuere ethische Diskussion weist darauf hin, daß den Vernunftentscheidungen subjektive Vorgegebenheiten vorausliegen, die nicht restlos rational wirksam sind (Erbarmen, Mitleid, Nächstenliebe). Die Dogmatik unterscheidet M. u. Formalobjekt. Letzteres ist der bestimmte Aspekt, unter dem ein Gegenstand von einem Akt intentional erfaßt wird. M. u. Formalobjekt können identisch sein, sind es aber nicht notwendigerweise. Die Reue aus Furcht (Attritionismus) verurteilt z. B. die Sünde als Verletzung des göttlichen Anspruchs auf den Menschen (= Formalobjekt) wegen der Strafe (= Motiv). Wenn M. u. Formalobjekt verschieden hohe Werte sind, muß dieser Unterschied eine Entscheidung nicht grundsätzlich ethisch verderben.

Neues Theologisches Wörterbuch. . 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Motiv — Motiv …   Deutsch Wörterbuch

  • motiv — MOTÍV, motive, s.n. I. Cauza, raţiunea, pricina unei acţiuni; imboldul care împinge la o acţiune sau care determină o acţiune; mobil. ♢ loc. adv. Fără motiv = nejustificat. ♢ loc. conj. Pentru motivul că... = fiindcă, deoarece. ♦ Pretext. ♢ loc.… …   Dicționar Român

  • Motiv. — Motiv.   Identisch mit dem Motiv ist häufig die Headline, der »Aufhänger« in der populären Musik; so gesehen stellt ein originelles Motiv den entscheidenden Einfall für einen Titel dar. Wesentliche Methoden der motivischen Arbeit, der weiteren… …   Universal-Lexikon

  • Motiv — Sn std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus ml. motivum Beweggrund, Antrieb , einer Substantivierung von l. mōtīvus zur Bewegung geeignet, beweglich , zu l. movēre (mōtum) bewegen . Die künstlerische Bedeutung Thema (usw.) nach frz. motif m., das… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Motiv — »Beweggrund, Antrieb; Leitgedanke; Gegenstand einer künstlerischen Darstellung; Thema, Bild als Bestandteil eines künstlerischen, literarischen Werkes; kleinste Einheit eines musikalischen Themas«: Das seit dem 16. Jh. bezeugte Substantiv ist aus …   Das Herkunftswörterbuch

  • Motīv — (v. lat.), Beweggrund, Bestimmungsgrund zu einer Handlung; daher Motiviren, 1) durch Gründe bes. bestimmen; 2) Beweggründe od. Ursachen angeben; 3) (in der Kunstsprache) einen Moment der Darstellung durch einen in dieselbe verflochtenen Umstand… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Motīv — (mittellat. motivum, »das in Bewegung Setzende«, von movere, bewegen), soviel wie Beweggrund; daher: etwas motivieren, soviel wie die bestimmenden Gründe dafür angeben und es dadurch rechtfertigen. In der Psychologie heißen Motive im weitern Sinn …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Motiv — Motīv (lat.), Beweggrund, Triebfeder einer Handlung; in der Musik eine Figur von wenigen Tönen, aus deren Wiederholung, Veränderung und Vermischung mit andern M. größere Tonfolgen sich entwickeln (s. auch Leitmotive). Motivieren, begründen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Motiv — Motiv, Beweggrund; motiviren, Beweggründe angeben …   Herders Conversations-Lexikon

  • mòtīv — m 〈G motíva〉 1. {{001f}}psih. ono što pokreće na neku djelatnost; svrha, cilj, poticajna okolnost, pobuda 2. {{001f}}a. {{001f}}umj. jedan od povezujućih dijelova umjetničkog djela, njegov sadržaj, siže b. {{001f}}lik. likovni detalj, šara,… …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • motiv — mòtīv m <G motíva> DEFINICIJA 1. psih. ono što pokreće na neku djelatnost, poticajna okolnost; cilj, pobuda, svrha 2. a. umj. jedan od povezujućih dijelova umjetničkog djela, njegov sadržaj, siže b. lik. likovni detalj, šara, ornament c.… …   Hrvatski jezični portal


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.